deineStudienfinanzierung
  • FAQs
  • Über uns
  • deineApp beta
  • Kostenfrei starten

Vorbereitung auf Studium & Studienstart

Foto von Sina Reubelt
Sina Reubelt
Expertin Studienfinanzierung
Veröffentlicht
Montag, 13. Mai 2019

Das Abi ist in der Tasche, erste berufliche Erfahrungen wurden gesammelt und vielleicht wurde sogar die Welt bereist. Doch jetzt ist der Moment gekommen, in dem es weitergeht und die Vorbereitung auf das Studium beginnen müssen – da sich doch viele von uns entscheiden, zu studieren. Aber das bringt so einiges mit sich. Ein komplett neuer Lebensabschnitt beginnt für dich und dieser erfordert einiges an Vorbereitung. Ich habe selbst erst letztes Jahr mein Abitur gemacht und muss mich langsam um die optimale Vorbereitung für mein Studium kümmern. Also habe ich recherchiert und alle wichtigen Punkte, wie du dich optimal auf dein Studium vorbereitest und worauf du für den Studienstart achten solltest, gesammelt und zusammengefasst.

Finanzierung gleich zum Studienstart sichern

Ein sehr wichtiger Punkt ist zunächst mal Geld, beziehungsweise die Finanzierung deines Studiums. Neben den normalen Semestergebühren kommen auch andere Kosten wie Miete, Lebensmittel, Bahntickets, Versicherung etc dazu. Um später nicht in die Bredouille zu kommen, solltest du dir vorab dazu Gedanken machen. Sparst du vorher, unterstützen dich deine Eltern, arbeitest du nebenher oder bekommst du vielleicht sogar vom Staat eine Unterstützung? Es gibt viele Möglichkeiten für dich, Bafög oder ein KfW Studienkredit sind da nur Beispiele. Informier dich am besten ausgiebig und teste deine Möglichkeiten, um die beste Option für dich zu finden.

Wohnen

Okay, Schritt 1 wäre geklärt. Jetzt geht es darum, wo du leben wirst. Viele Studenten ziehen für ihr Studium von Zuhause aus, oder sogar in eine andere Stadt. Es gibt auch hier wieder mehrere Möglichkeiten für dich. Am günstigsten wäre ein Zimmer in einem Studentenwohnheim für durchschnittlich 240€ pro Monat. Wenig teuer wäre ein WG Zimmer. Hier gibt es viele Suchseiten, durch die du dich klicken kannst, um die passende WG für dich zu finden. Wenn du aber doch lieber für dich sein möchtest, ist eine eigene Wohnung die beste Option. Zwar ist dies am teuersten, bringt aber auch einige Vorteile mit sich. Plane für die Wohnungs-/Zimmersuche aber genügend Zeit ein, denn es gibt viele Studenten die einen Platz zum Wohnen suchen und somit stellen sich viele bei WGs vor und bewerben sich auf Wohnungen. Bedenke ebenfalls, dass wenn du in eine neue Stadt ziehst, du dich beim Einwohnermeldeamt melden musst, damit du überall umgemeldet wirst. Juhu, Bürokratie! Aber leider ein Muss…

Studentenjob nach dem Studienstart

Damit du ein bisschen Luft hast, um auch mal shoppen gehen zu können oder mit der Crew zu feiern, solltest du dir einen Studentenjob suchen. Die meisten Studenten Kellnern oder Barkeepern. Aber auch ein Büroaushilfsjob oder HiWi wäre eine gute Idee. Mit wenigen Stunden Arbeit die Woche, bekommst du so nochmal ein gewisses „Taschengeld“. Bewerben kannst du dich sogar oft online oder auch in Apps, mit Jobangeboten für Studenten – also super easy.

Semesterticket

Natürlich hat nicht jeder Student ein eigenes Auto, also müssen die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Die meisten Großstädte haben ein super Verkehrsnetz, mit dem du morgens schnell in die Uni kommst. Für Studenten gibt es meistens ein Semesterticket, welches dir ermöglicht schon zum Studienstart günstig alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu können. Sei hier aber nicht zu spät dran, denn am ersten Tag des Semesters wirst du dafür vermutlich lange anstehen müssen.

Ausrüstung

Für dein Studium brauchst du eine gewisse Ausrüstung wie zum Beispiel einen Laptop, Notizblöcke, Stifte, Ordner etc. Kaufe am besten alles was du brauchst, bevor das Studium beginnt, damit du perfekt ausgerüstet bist für den ersten Tag. Um Geld zu sparen kannst du dir auch ein eBay Konto erstellen. Dort werden oft gebrauchte Bücher/Skripte zu einem günstigen Preis verkauft. 

Krankenversicherung zum Studienbeginn

Du bist jetzt quasi erwachsen und lebst nicht mehr zuhause – tja dann darfst du dich erstmal mit Versicherungen auseinandersetzen. Klingt aber alles schlimmer, als es eigentlich ist. Wenn du direkt nach deinem Abi studierst, bist du meistens noch über deine Eltern mitversichert. Hast du davor aber in einem Angestelltenverhältnis gearbeitet, kann das auch anders sein. Deswegen: Ruf am besten mal bei deiner Krankenkasse an, und checke deinen Versicherungsstatus. Solltest du nicht mehr versichert sein, würde ich dir empfehlen, dich schnellstmöglich dazu zu kümmern. Informiere dich bei dem Versicherungsvertreter deines Vertrauens. Viele Versicherungen bieten übrigens einen Studententarif an, hier kannst du also auch nochmal sparen damit du beim Studienstart auch wirklich gut versichert bist.

Soziale Kontakte

Gerade wenn du mit deinem Studium erst anfängst und in eine neue Stadt gezogen bist, kennst du nicht so viele Leute. Das lässt sich aber ganz schnell ändern! Eine Option wäre natürlich Tinder, aber wenn du eher der klassische Typ bist: es gibt viele Ersti-Partys und -Veranstaltungen, bei denen du deine Kommilitonen super kennenlernen kannst. Außerdem gibt es oft Facebookgruppen oder Lerngruppen, bei denen du neue Kontakte knüpfen kannst. So sollte auch der Studienstart etwas einfacher werden.

Extra Tipp für die Extra-Fleißigen

Viele Uni’s bieten Vorbereitungskurse an, bei denen du schonmal einen Einblick in dein Studium bekommst und quasi einen kleinen Vorsprung bekommstl. Wenn du also ein sehr fleißiger Student bist, kannst du dir dieses Angebot ja mal ansehen. Ein Tipp der generell wichtig ist: Versucht dranzubleiben und – auch wenn es sehr verlockend ist – nicht zu viel aufzuschieben. Es gibt nicht schlimmeres, als ein gesamtes Semester innerhalb von einer Woche wiederholen zu müssen.

Verschwende keine Zeit.Starte jetzt in deine Zukunft.

Kostenfrei starten

deineStudienfinanzierung
Unternehmen
Kontakt

FiRec UG (haftungsbeschränkt)
Markgrafenstraße 12-14
10969 Berlin (Germany)
[email protected]