deineStudienfinanzierung
  • FAQs
  • Über uns
  • deineApp beta
  • Kostenfrei starten

Nachweise zum BAföG Antrag

Foto von Sina Reubelt
Sina Reubelt
Expertin Studienfinanzierung
Veröffentlicht
Dienstag, 20. August 2019

Angaben, die du auf dem BAföG Antrag machst, müssen auch belegbar sein. Speziell all jene, die mit einem roten „B“ versehen sind. Die Nachweise beziehen sich dabei auf Angaben zum Antragsteller, den Eltern, Partner oder Kind(er), müssen aber auf jeden Fall für einen vollständigen Antrag eingereicht werden.

Welche Nachweise müssen erbracht werden?

Im folgenden haben wir dir einmal Nachweise aufgelistet, die relevant für die unterschiedlichen Formblätter sein können. Zu wissen, welche Nachweise man benötigt, kann aber kompliziert sein. Daher zeigen wir dir bei deineStudienfinanzierung direkt in deinem Dashboard, welche Nachweise du für deinen Antrag benötigst. Online hochladen kannst du sie natürlich auch! Dort werden sie dann noch einmal geprüft, sodass alles richtig ist! Hier kannst du das direkt ausprobieren!

Nachweise zu den Angaben auf Formblatt 1

Auf Formblatt 1 findet man alle Angaben des Antragstellers wider. Das umfasst unter anderem die Einnahmen für den Bewilligungszeitraum des BAföG Antrags, aber auch Vermögenswerte zum aktuellen Zeitpunkt sowie Schulden. Darüber hinaus werden auch entscheidende Informationen für Freibeträge in der Berechnung des BAföG Satzes gemacht. Hierfür müssen natürlich entsprechende Nachweise beigelegt werden.

  • Immatrikulationsbescheinigung mit Aufdruck „nach § 9 BAföG“
  • Kopie deines Personalausweises / Passes / des aktuellen Aufenthaltstitels
  • Kopie deines Mietvertrages / der Meldebescheinigung, sofern du nicht bei deinen Eltern wohnst
  • Kranken- und Pflegeversicherungsnachweis mit Rechtsgrundlage und Beitragshöhe, sofern du selbst Beiträge zahlst (falls du nicht familienversichert bist)
  • Nachweis über dein eigenes Einkommen im Bewilligungszeitraum, z. B. Waisenrentenbescheid,
  • Lohnabrechnung, Nebenjob, Werksvertrag, Stipendiumsbescheid, Riester-Renten-Bescheinigung nach § 92 Satz 1 Nummer 5 EStG
  • Nachweis über dein Vermögen / deine Schulden zum Tag der Antragstellung: z. B. Kontoauszug über Höhe des Giro-, Bank-, Spar-, Bauspar- und Prämiensparguthabens, Rückkaufswert Lebensversicherung,
  • Schätzung deines Kfz (falls vorhanden) und Kraftfahrzeugschein,
  • Weitere Nachweise, falls du innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten vor Antragstellung Vermögenswerte an andere Personen (z. B. Eltern) übertragen hast

Nachweise zu den Angaben auf Anlage 1 zu Formblatt 1

Auf Anlage 1 zu Formblatt 1 wird dein schulischer und beruflicher Werdegang festgehalten. Dieses Formular benötigst du allerdings nur bei einem Erstantrag und nicht bei deinem Folgeantrag. Folgende Nachweise benötigst du hier:

  • Nachweise über den Abschluss deiner Berufsausbildung (Abschluss -/ Bachelorzeugnis) und die Zeiten der Erwerbstätigkeit oder der Ersatzzeiten (z. B. Arbeitslosigkeit, Krankheit)
  • Sozialversicherungsnachweise, Nachweise über Berufsabschlüsse und Zivil- oder Wehrdienstbescheinigungen und andere Nachweise bei elternunabhängiger Förderung nach § 11 Abs. 3 Nr. 3 und 4 BAföG
  • Begründung bei Abbruch einer vorherigen förderungsfähigen Ausbildung oder bei einem Fachrichtungswechsel nach § 7 Abs. 3 BAföG
  • Begründung bei Überschreitung der Altersgrenze nach § 10 BAföG
Ein vollständiger BAföG Antrag inklusive aller Nachweise spart deutlich Zeit!

Nachweise für Formblatt 1 Anlage 2

Sollest du ein Kind haben, benötigst du, wie bereits erwähnt, noch Anlage 2 des Formblatt 1. Als Nachweis benötigst du hier lediglich die Geburtsurkunde deines Kindes.

Nachweise für Formblatt 3

Das Formblatt 3 betrifft deine Eltern bzw. deinen Lebenspartner. Hier werden Informationen zum Einkommen der Eltern/Partner von vor 2 Jahren erfasst sowie die Angabe weiterer Kinder. Auch hier sind wieder einige Nachweise nötig:

  • Alle Seiten des Steuerbescheides sind notwendig mit allen Erläuterungen
  • Jahreslohnsteuerbescheinigung falls (noch) kein Steuerbescheid vorliegt, die vom Arbeitgeber am Ende des Jahres ausgestellt wird
  • Bescheide über Renten oder Krankengeld, wenn deine Eltern dies erhalten oder auch Arbeitslosen-, Insolvenz-, Kurzarbeitergeld, usw.
  • Gehaltsnachweise / Ausbildungsverträge

Nachweise für Formblatt 6

Formblatt 6 enthält Angaben zu deiner Ausbildungsstätte im Ausland. Du benötigst es, wenn du Auslands BAFöG beantragen möchtest. Nachweise die hierfür unter anderem nötig sind:

  • Immatrikulationsbescheinigung der Hochschule im Ausland (falls Auslandsstudium)
  • Praktikumsvertrag (falls Praktikum im Ausland)
  • Bescheid über Erasmus, DaaD (Auslands-) Förderung
  • Nachweis über Studiengebühren (oder Versuch des Erlass der Studiengebühren)
  • liegt ein Praktikum vor, so muss die Ausbildungsstätte im Inland das Formblatt 6 noch einmal auf Seite 2 ausfüllen

Nachweise für Formblatt 7

Formblatt 7 ist der sogenannte Aktualisierungsantrag. Dieser wird relevant, wenn sich die Einnahmen des Elternteils oder beider Eltern oder des Partners deutlich verringert haben im Vergleich zu vor 2 Jahren. Daher wird hier angegeben, wie hoch die Einnahmen im aktuellen Jahr sind. Außerdem musst du auch die Einnahmen für das nächste Jahr angeben. Nachweise, die du benötigst:

Um die Einkommensminderung glaubhaft zu machen, füge ich folgende Belege bei
(z. B. Rentenbescheid oder Bescheid über Arbeitslosengeld, bei Selbständigen die letzten Umsatzsteuererklärungen in Kopie):

  • Beleg, der die Einkommensänderung glaubhaft macht (Rentenbescheid oder Bescheid über Arbeitslosengeld, bei Selbständigen die letzten Umsatzsteuererklärungen
  • Nachweis, aus dem die angegebenen Einnahmen hervorgehen (Arbeitsvertrag, Rentenbescheid, Arbeitslosenbescheid usw.)

Nachweise für Formblatt 8

Formblatt 8 enthält den Antrag auf Vorausleistung. Dieser ist relevant, wenn kein Kontakt zum Elternteil besteht oder du keine Unterhaltszahlungen empfängst und dies dazu führt, dass deine Ausbildung in Gefahr gerät.

Nachweise, die hier nötig sind:

  • Bescheid über die Höhe von Unterhaltszahlungen
  • wenn kein Kontakt zu Elternteil oder Verweigerung der Einkünfte durch Elternteil:
    • Brief an Elternteil, der eine Frist von 14 Tagen beinhaltet und die nicht ausgegebenen Angaben für Formblatt 3 einfordert
    • Quittung über das Einschreiben, das du an den Elternteil senden musst mit obigem Brief
  • wenn kein Kontakt zu Elternteil und keine Adresse bekannt
    • Glaubhaftmachung und Nachweis, dass kein Kontakt besteht bestenfalls Nachweis vom Jugendamt, aus dem der Versuch der Kontaktaufnahme hervorgeht.

Damit der Antrag möglichst schnell von statten geht, lege auf jeden Fall die Nachweise vollständig deinem BAföG Antrag bei. Du kannst damit wirklich wahr Zeit sparen! Mach dir keine Sorgen, wenn du nicht weißt, welche Nachweise du benötigst – wir helfen dir dabei auf jeden Fall!

Verschwende keine Zeit.Starte jetzt in deine Zukunft.

Kostenfrei starten

deineStudienfinanzierung
Unternehmen
Kontakt

FiRec UG (haftungsbeschränkt)
Markgrafenstraße 12-14
10969 Berlin (Germany)
[email protected]