deineStudienfinanzierung
  • FAQs
  • Über uns
  • deineApp beta
  • Kostenfrei starten

BAföG Rechner – Alles was du wissen musst

Foto von Sina Reubelt
Sina Reubelt
Expertin Studienfinanzierung
Veröffentlicht
Freitag, 10. Mai 2019

Bevor du BAföG beantragst, lohnt sich oft die Nutzung von einem BAföG Rechner. Mit ihm berechnest du ob du überhaupt BAföG bekommst und wenn ja, wie viel. In diesem Beitrag fassen wir dir alle Informationen rund um die vielen Zahlen des BAföG Rechners zusammen und wir sprechen ebenfalls über den BAföG Höchstsatz, den Freibetrag und auch die Einkommensgrenze bei BAföG.

Was ist BAföG?

Zuallererst sollten wir mal klären, was BAföG überhaupt ist und wozu es gut ist. BAföG steht für Bundesausbildungsförderungsgesetz und ist eine staatliche finanzielle Unterstützung für Schüler und Studierende. Ziel ist hierbei die Erhöhung der Chancengleichheit im Bildungssektor sodass jeder Studierende die finanzielle Basis für einen Studium hat. Denn niemand soll auf Grund fehlender finanzieller Mittel an der Weiterbildung gehindert werden.

Habe ich Anspruch auf BAföG und wie viel BAföG kann ich bekommen?

Damit du BAföG bekommst, musst du einige Vorraussetzungen erfüllen.

  • Zuerst musst du eine förderfähige Ausbildung anstreben bzw. schon machen. Das heißt, du fängst demnächst an, oder studierst schon an einer Universität, FH, PH oder etwas Vergleichbarem.
  • Außerdem spielt deine Staatsangehörigkeit eine Rolle. Selbst wenn du kein deutscher Staatsbürger bist, besteht in sehr vielen Fällen eine Förderfähigkeit.
  • Bei Studienbeginn solltest du außerdem unter 30 Jahren alt sein (bei Master-Studiengängen liegt die Altersgrenze bei 35 Jahren). Bist du bei Studienbeginn aber älter, gibt es trotzdem auch hierfür noch Lösungen.
  • Ebenfalls wichtig, ist ob es sich um deine Erst- oder Zweitausbildung handelt. Achtung: Hier spielen nur abgeschlossene Ausbildungen eine Rolle. Eine Zweitausbildung ist nämlich nur unter bestimmten Umständen förderfähig (ein Master nach dem Bachelor ist aber kein Problem!). Zudem ist es wichtig, ob du zuvor schonmal eine Ausbildung abgebrochen hast und deine Fachrichtung gewechselt hast.

Wie viel BAföG man genau bekommt, kann man pauschal nicht beantworten, denn die Höhe deines persönlichen BAföG Betrages hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um allerdings schon von Anfang an ganz sicher sein zu können, ob und in welcher Höhe du  BAföG bekommst, kannst du innerhalb weniger Minuten auf unserer Website ausrechnen lassen. 

Wie wird BAföG berechnet? 

Die Berechnung deines BAföG Satzes startet mit der Berechnung deines BAföG Höchstsatzes, den du prinzipiell erhalten könntest. Das bedeutet, dass du für bestimmte Bedingungen zusätzliche Zuschläge erhältst, die auf den sogenannten Grundbedarf aufgestockt werden.

Jeder Antragsteller erhält eine Basispauschale, auf die dann für die Wohnsituation (allein/WG oder bei den Eltern), deine Krankenversicherungssituation, und private Versicherungen weitere Beträge raufgesetzt werden. Somit kannst du aktuell einen Höchstsatz von 735 € erhalten.

Was ist der BAföG Höchstsatz?

Der BAföG Höchstsatz ist der höchste Betrag, den man bei einem erfolgreichen BAföG Antrag erhalten kann. Dieser hat sich 2019 sogar erhöht und liegt nun bei 853€. Von diesem Höchstbetrag zahlst du dann 50% nach dem Ende deines Studiums zurück. 

Bedarf / PauschaleHöhe (Stand 2018)
Grundpauschale399 €
+ Wohnzuschlag / Wohnpauschale (nur für nicht bei den Eltern wohnende BAföG Antragsteller)*250 €
+ Zuschlag private Krankenversicherung**71 €
+ Zuschlag private Pflegeversicherung**15 €
------------------------
BAföG Höchstsatz735 €
+ Kinderbetreuungszuschlag130 € (pro Kind)
+ Auslandsstudium Zuschläge individuell
* Wohnungszuschlag bei Antragstellern, die bei den Eltern wohnen oder in einer den Eltern gehörenden Wohnung: Wohnungszuschlag in Höhe von 52 €
** Dieser Zuschlag wird nur gewährt wenn man privat krankenversichert oder pflegeversichert ist. Hierfür muss ein Nachweis erfolgen.

Warum bekomme ich keinen BAföG Höchtsatz?

Dafür kann es mehrere Gründe geben. Die Berechnung deines BAföG Betrages hängt von verschiedenen Faktoren ab und der Höchstsatz ist wirklich nicht der Normalfall. Vorraussetzungen, die die Chance auf den BAföG Höchstsatz erhöhen wären zum Beispiel:

  • Eine eigene Wohnung, also nicht mehr bei den Eltern zu wohnen.
  • Nicht mehr in der Familienversicherung versichert zu sein, sondern studentisch oder privat.
  • In eine beitragspflichtige Pflegeversicherung einzuzahlen.

Nachdem dein BAföG Höchstsatz ermittelt wurde, werden dann bestimmte Vermögenswerte und Einkommen abgezogen. Die Berechnung ist hierbei leider nicht so einfach zu erklären, daher gibt es auch den BAföG Rechner! Generell ist es aber so, dass du Freibeträge erhältst. So ist auch zum Beispiel deine Wohnsituation (zu Hause oder nicht mehr bei den Eltern), dein Vermögen und auch das Einkommen deiner Eltern wichtig. Anhand Informationen wie diesen, wird dein Anspruch auf BAföG und dessen Höhe berechnet.

Wie hoch ist die Einkommmensgrenze 2019 um BAföG zu bekommen?

Weißt du, wie viel BAföG du monatlich maximal erhalten kannst, ist dies leider nicht zwingend derselbe Betrag, den das BAföG Amt dir auszahlt. Vielmehr muss noch geklärt werden, ob ggf. Einkommen auf den Bedarf angerechnet werden kann und muss. Die BAföG Einkommensgrenze ist ein besonders entscheidender Faktor bei der Bewilligung deines BAföG Antrags und die schlussendliche Höhe des monatlichen Auszahlungsbetrags. Die Einkommensgrenze als BAföG Empfänger ist unterteilt in 4 Optionen, je nachdem welche Tätigkeit du machst.

Bei einem abhängigen bzw. kurzzeitigen Job (auch Minijob) liegt deine Einkommensgrenze bei 5.400€ jährlich. Das bedeutet übrigens, dass ein 450 Euro Job, keinerlei Einfluss auf die Höhe deines BAföG Satzes hat.  Bist du selbstständig liegt die Grenze bei 4.140€. Bei einem Pflicht- sowie freiwilligen Praktikum hast du keinen Freibetrag. Das zuständige BAföG Amt prüft auf Grundlage deiner Angaben im BAföG Antrag, welches Einkommen, in welcher Höhe vorliegt. Überschreitet man die BAföG Einkommensgrenze, besteht die Möglichkeit der Kürzung des BAföG Höchstsatzes. 

Was ist der BAföG Freibetrag und wie hoch ist er?

Freibeträge gibt es nicht nur für deine Einnahmen, sondern es existiert auch ein Freibetrag für dein Vermögen und auch für das Einkommen deiner Eltern. 

Der allgemeine Freibetrag deines Vermögens liegt bei 7.500€. Das heißt, du darfst 7.500€ besitzen, in welcher Form auch immer, ohne dass es einen Einfluss auf die Höhe deines BAföG Satzes hat. Wenn du mehr als 7.500€ besitzt, dann zieht man den Mehrbetrag vom BAföG Höchstsatz / Anspruch ab.

Neben den genannten Freibeträgen, gibt es auch noch zusätzliche Freibeträge, die dir zustehen. Hast du beispielsweise bereits ein Kind, für das du unterhaltspflichtig bist, so erhältst du pro Kind 140€ mehr pro Monat. 

Für deine Eltern und Ehepartner wird natürlich auch nicht das volle Einkommen angerechnet, sondern es gibt auch für sie Freibeträge bzw. Rabatte. So gibt es einen Freibetrag von 1.835 € bei verheirateten Eltern, die sich nicht auf deinen BAföG Satz auswirken. Außerdem können Geschwister sehr praktisch für die Höhe deines BAföG Satzes sein, denn für jedes Geschwisterkind erhältst du bzw. deine Eltern noch einmal 5% „Rabatt“ auf das errechnete Einkommen. Das kann sich schnell sehr positiv auf deinen BAföG Satz auswirken! 

 Höchstsatz 2019 ab WS
BAföG Höchtsatz monatlich: 850€
Freibetrag:
Vermögen:7.500€
je eigenes Kind:2.100€
Einkommen Eltern:1.715€
geschiedene Elternteile, je: 1.145€

Also nicht verzagen: Auch wenn deine Eltern vermeintlich viel verdienen, heißt das nicht, dass du kein BAföG erhältst! Denn es gerade deine Geschwister können bei deinem BAföG Satz das Ruder umreißen!

Wie kann ich meinen Anspruch auf BAföG berechnen?

Deinen Anspruch auf BAföG kannst du innerhalb weniger Minuten online bei uns berechnen. Dazu musst du uns nur einige Fragen zu dir, deinen Eltern und deinem Werdegangs beantworten und sofort berechnen wir dir deinen Anspruch und die Höhe deines BAföG Betrages. Selbst wenn du keinen Anspruch auf BAföG hast, bieten wir dir weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

Verschwende keine Zeit.Starte jetzt in deine Zukunft.

Kostenfrei starten

deineStudienfinanzierung
Unternehmen
Kontakt

FiRec UG (haftungsbeschränkt)
Markgrafenstraße 12-14
10969 Berlin (Germany)
[email protected]