Logo von deineStudienfinanzierung
Log-In
Download icon

Studiengebühren – Fernstudium

Bastian
Krautwald
Gründer
Veröffentlicht
1.1.1970

Ein Fernstudium ist definitiv eine Alternative zum normalen Studium und Universitätsalltag. Es bietet eine hohe Flexibilität, was Lernzeiten und Lernorte angeht und ermöglicht es dir nebenbei noch arbeiten zu gehen. Mit einem Fernstudium hast du die Möglichkeit dein Studium, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Dennoch sollte die Entscheidung für oder gegen diese Form des Studiums gut überlegt sein. Ein wichtiger Aspekt sind die anfallenden Studiengebühren bei einem Fernstudium.

Was ist unter Fernstudium zu verstehen?

Wie der Name schon sagt bedeutet Fernstudium nicht präsent an der Universität oder der Hochschule zu sein. Dein Studium findet also abseits des Campus in deinen eigenen vier Wänden statt. Im Gegensatz zu Präsenzvorlesungen und Seminaren erarbeitest du dir dein Wissen durch besonders aufbereitete Skripte und multimediale Lehrmaterialien. Leistungskontrollen und Prüfungen finden in den meisten Fällen anhand von Einsendeaufgaben statt. Zudem gibt es keine Anwesenheitspflicht, keinen Stundenplan und keine festen Lernzeiten, sondern viel Flexibilität. Dieser Umstand lässt ein Fernstudium für dich vielleicht besonders attraktiv erscheinen.  

Doch Fernstudium ist nicht gleich Fernstudium. Eine elektronische Form des Fernstudiums stellt das Online-Studium dar. Hier werden dir die Studieninhalte übers Internet bereitgestellt. Diese sind üblicherweise in Audio-, Video- oder Schriftform für dich vorbereitet. Die Betreuung durch die Professor*innen findet, mit kleineren Ausnahmen,  über Chat, Videokonferenzen, E-Mails oder Telefon statt. Ergänzend werden meist kürzere Präsenz- und Prüfungsphasen an einer Hochschule angeboten. 

Wer kann ein Fernstudium machen?

Für akademische Studiengänge gilt ebenso wie für ein normales Studium das Abitur oder eine Fachhochschulreife. Für andere Studiengänge, beispielsweise aus dem künstlerischen Bereich, benötigt man beim Fernstudium häufig keine Hochschulreife. Gleiches gilt für das Erlernen neuer Fremdsprachen per Fernstudium.

Gute Neuigkeiten: Du hast auch ohne Abitur Chancen dich auf ein Fernstudium zu bewerben. Vorausgesetzt du kannst eine einschlägige Berufsausbildung, Fortbildung samt Prüfung zum Meister oder Techniker vorweisen. Je nach dem kann auch eine Zugangsprüfung oder ein Probestudium nötig sein um deine Eignung für das gewünschte Fernstudium zu zeigen. Benötigte zusätzliche Qualifikation können ein zuvor absolviertes Praktikum oder einschlägige Arbeitserfahrung sein.

Aber keine Angst, diese ganzen Kriterien sind an einzelne Studiengänge gebunden und können je nach gewählten Studiengang und Fernschule deutlich variieren. Näheres zu diesem Thema findest du dann direkt bei deiner Universität/Hochschule.

Wie wird ein Fernstudium anerkannt?

Entscheidest du dich für oder gegen ein Fernstudium spielen viele Dinge eine Rolle. Ein wesentliches Element ist dabei die Anerkennung des Fernstudiums, denn nur wenn dein Abschluss am Ende auch anerkannt ist lohnen sich die Zeit und der Aufwand, die du für das Fernstudium einsetzt.Wenn du darauf achtest, dass der Fernstudiengang akkreditiert ist und die Hochschule staatlich anerkannt ist, kannst du bei deiner Auswahl eigentlich nichts falsch machen. Ein akademisches Fernstudium ist in dem Fall eigentlich immer anerkannt.

Zudem können sich die Hochschulen auch von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) prüfen lassen. Schafft der Studiengang den Test, erhält er eine eindeutige Zulassungsnummer.

Anerkennungssiegel Akkreditierung Fernhochschulen; Quelle: https://www.studieren-berufsbegleitend.de
ZFU-Siegel Anerkennung Fernunterricht; Quelle: https://www.studieren-berufsbegleitend.de

Welche Studiengebühren kommen bei einem Fernstudium auf dich zu?

Entscheidest du dich für ein Fernstudium dann kannst du mit ca. 200 € bis 400 € pro Monat rechnen. Im Durchschnitt liegen die Studiengebühren an den meisten Hochschulen zwischen 8.000 und 15.000 Euro für das gesamte Fernstudium. 

Bei vielen Fernhochschulen siehst du die Gesamtkosten nur im Kleingedruckten oder versteckt aufgelistet.

Beispiel: IUBH Internationale Hochschule

Wie funktioniert studieren an der IUBH – Internationale Hochschule?

Die IUBH will dir ein exzellentes Studienerlebnis ermöglichen. Deshalb bieten sie dir hervorragende Studienprogramme, individuelle Services und ein breites Netzwerk mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. In der folgenden Tabelle findest du die Bewerbungs- und Zulassungsvoraussetzung der internationalen Hochschule:

[table id=27 /]

In fünf Schritten zum IUBH Fernstudium Abschluss

1. Online einschreiben

Der allererste Schritt ist es natürlich dich für einen Studiengang zu entschieden. Soweit so gut, jetzt schreibst du dich einfach und unverbindlich online ein. Fertig.

Alle erforderlichen Unterlagen, wie Zeugnis, Lebenslauf etc., kannst du direkt hochladen oder später nachreichen, falls bspw. dein Abi-Zeugnis noch auf sich warten lässt. Sobald alle Dokumente unterschrieben vorliegen und sie dich offiziell eingeschrieben haben, kann es direkt losgehen!

Die IUBH hat keine Semesterfristen, das heißt, dein Studienstart ist jederzeit möglich und du musst nicht erst auf ein bestimmtes Datum warten.

2. Kurse wählen und los geht's

Auch die Kurse zu deinem Studium kannst du ganz einfach online wählen. Es spielt keine Rolle ob du einen Kurs nach dem anderen oder mehrere parallel belegst, diese Entscheidung liegt ganz bei dir. Deine Lernmaterialien (Studienskripte, Lernvideos etc.) findest du auf dem virtuellen Campus der IUBH. Zu jedem Kurs steht dir zudem ein Tutor zur Verfügung, der dir alle Fragen innerhalb von 48 Stunden beantwortet.

3. Support einholen – die IUBH ist für dich da

Brauchst du Unterstützung bei deinen Aufgaben oder hast allgemeine Fragen? Die Study Coaches der IUBH stehen dir zur Seite! Das beste ist, dass das Angebot für dich kostenfrei ist.

4. Prüfungen schreiben – wann und wo ist egal

Deine Prüfungen kannst du ganz flexibel als Online-Klausur ablegen – an 365 Tagen im Jahr, 7 Tage die Woche, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Brachst du den Druck und die Atmosphäre due Prüfung mit anderen Studierenden abzulegen? Dann kannst du deine Klausuren auch an einem der über 40 Prüfungszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz schreiben.

5. Abschluss machen

Du beendest Dein Studium mit einer Abschlussarbeit und bekommst schließlich Deine Bachelor- bzw. Masterurkunde sowie Dein Zeugnis. Herzlichen Glückwunsch: Jetzt hast Du den nächsten Schritt auf Deiner persönlichen Karriereleiter geschafft!

Welche Studiengebühren fallen für ein Fernstudium der IUBH an?

[table id=28 /]

In den Studiengebühren sind folgende Leistungen enthalten:

  • Lehr- und Lernmaterial
  • Online-Tutorien und Betreuung durch Tutoren
  • Online-Klausuren
  • Korrektur Deiner Modulabschlussprüfungen
  • Nutzung unseres Online-Campus
  • Anleitung, Betreuung und Bewertung Deiner Bachelor- oder Masterarbeit bzw. Deines Capstone Projekts
  • Versandkosten der Studienskripte*
  • Ein Gruppencoaching
  • Kostenlose Verlängerung der Studiendauer um 18 Monate (Bachelor) bzw. 12 Monate (Master)
  • Persönlicher Study Coach

Fällig wird zudem eine einmalige Graduierungsgebühr in Höhe von 669 € für den Bachelor und 799 € für den Master. Diese ist jedoch in der Studiengebühr enthalten und fällt am Ende des Studiums an.

Gibt es noch weitere Kostenpunkte?

Es gibt jedoch noch weitere Kosten wie z. B. die *Zusatzkosten für internationalen Skriptversand. Für den Versand der Studienskripte ins Ausland erhebt die IUBH weitere  Kosten, diese betragen innerhalb Europas 5€/Sendung und weltweit 10€/Sendung.

Auch fallen Kosten für internationale Prüfungen die außerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz geschrieben werden an. Diese sind direkt beim Prüfungszentrum vor Ort zu zahlen:

  • Für die Abnahme der Klausuren sind 120 Euro für Prüfungstermine als Einzel- oder Blockprüfung mit einer Dauer von bis zu maximal 120 Minuten zu bezahlen.
  • Für die Abnahme der Klausuren mit einer Dauer von mehr als 120 Minuten bis zu 360 Minuten erhält das jeweilige Institut 170 Euro pro Prüfungstermin.

Alternativ können International Studierende ihre Prüfungen Online ablegen, ortsunabhängig und jederzeit, ohne zusätzliche Kosten.

Was du unbedingt noch beachten solltest!

Bei vielen privaten Anbietern, kann man sein Studium bis zu 50% der Studienzeit kostenlos verlängern. Du wirst also nicht direkt exmatrikuliert, wenn du die Regelstudienzeit ein wenig überziehst, auch musst du dein Portemonnaie nicht gleich rausholen. Das ist aber nicht in jedem Fernstudium der Fall. Über weiter anfallende Studiengebühren im falle deines Fernstudiums solltest du dir auf jeden Fall nochmal Gedanken machen und bei deiner Fernhochschule nachfragen, falls es nicht offensichtlich erwähnt wird. Es ist nicht so unrealistisch, mal ein oder zwei Semester länger zu studieren, als ursprünglich geplant.

Wie du und ob du die Studiengebühren für dein Fernstudium zahlen kannst, können wir dir ganz einfach und schnell sagen. Vielleicht interessiert dich auch unser Artikel „Wie finanziere ich mein Studium?". Ob du alle Vorraussetzungen erfüllst kannst du ganz entspannt und kostenfrei in 10 Minuten mit unserem Produkt checken.

Haben wir dein Interesse geweckt und du bis Feuer und Flamme für ein Fernstudium, dann schau doch gerne mal bei unserem Partner vorbei.

Ähnliche Artikel

Verschwende keine Zeit.

Starte jetzt in deine Zukunft.

Kostenfrei starten
Logo von deineStudienfinanzierung
Zur Facebook Seite gehenZur Instagram Seite gehen
Kontakt
FiRec GmbH
Seelingstraße 47/49
14059 Berlin (Germany)
hello@deinestudienfinanzierung.de